PSV Tirol

Bundespolizeimeisterschaften 2017 in Tirol

Spannende Bewerbe auf hohem sportlichem Niveau

14 Bewerbe, 71 Bundesmeistertitel, 252 Einzelentscheidungen, 870 Sportlerinnen und Sportler, ein hochmotiviertes Organisationskomitee mit insgesamt 270 Helferinnen und Helfer sind die Eckdaten der Bundespolizeimeisterschaft 2017 in Tirol.

 

 

Bis auf den Bewerb Judo, der aufgrund geringer Anmeldungen bereits im Vorfeld gestrichen werden musste, konnte der PSV-Tirol alle Bewerbe der Bundespolizeimeisterschaften bei zum Teil wechselhaften äußeren Verhältnissen ordnungsgemäß über die Bühne bringen.  Die erfolgreichsten Teilnehmer waren Nina Hortschitz vom LPSV-Niederösterreich mit vier  Bundesmeistertiteln im Schwimmen sowie Stefan Plakolb vom LPSV-Oberösterreich mit vier Bundesmeistertiteln im Schießen. Der PSV-Tirol konnte insgesamt 60 Medaillen (16 x Gold, 21 x Silber und 23 x Bronze) sowie drei Bundesmeistertitel (Markus GRUSZKA 50 m Brust- und Freistilschwimmen sowie Michael Mayr im Mountainbike) erringen. Im Zuge der Bundesmeisterschaften wurden auch die heurigen Polizei-Verbandsmeisterschaften im Tischtennis im Paulinum in Schwaz abgehalten, wo die Tiroler PSV-Sportler ebenfalls eine Gold- und eine Bronzemedaille erkämpfen konnten. Leider waren - neben einigen Blessuren und leichten Verletzungen in den einzelnen Bewerben-  insbesondere beim Straßenradrennen einige Stürze ua auch mit einer schwereren Verletzung zu verzeichnen. An dieser Stelle den verletzten Athleten und Athletinnen alles Gute und baldige Genesung.

   

 

Der Vorstand des Polizeisportvereines Tirol und die Geschäftsführung der Landespolizeidirektion Tirol bedanken sich recht herzlich bei allen Sportlerinnen und Sportlern für die disziplinierte und faire Teilnahme sowie dem Organisationskomitee und den Bewerbsverantwortlichen mit den vielen motivierten Helferinnen und Helfern – insbesondere Schüler und Schülerinnen vom BZS-Tirol - für das außergewöhnliche Engagement und erbrachten hervorragenden Leistungen in allen Bereich zur reibungslosen Abwicklung dieser Bundesmeisterschaft in Tirol.

 

 

LPD Mag. Helmut Tomac und PSV-T Obmann Johannes Strobl unisono: „Mit der professionellen Vorbereitung und Durchführung dieses Sportereignisses haben wir eine positive und noch lange in Erinnerung bleibende Visitenkarte, sowohl bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst, aber auch bei den Funktionären und LPD-Vertretern der anderen Bundesländer sowie des BM.I abgegeben.“

 

 

Dateien:
Datum 2017-09-25
Dateigröße 200.87 KB
Download 329

 

Sponsoren