DSC01293.jpg

Radsport

Radsport

 

Start:                                     Freitag, 12. Oktober 2018, 11.00 Uhr

Ort:                                        Parkplatz Marienberglifte Biberwier – 1.040m

Ziel:                                       SunnAlm – 1.660m

Strecke:                                6km / 620 HM           (Durchschnittssteigung 10%)

https://www.bergfex.at/sommer/tirol/touren/mountainbike/124958,sunnalm-biberwier/

Hier die Ausschreibung:

Dateien:
Datum 10.09.2018 14:24:40
Dateigröße 874 KB
Download 18

Am 02.09.2018 um 06:45 Uhr starteten 5 Polizeibeamte für den Polizeisportverein Tirol in das Rennradabenteuer über 228 km und 5500 Höhenmeter.

Am 20.05.2018 eröffneten  unsere PSV-T Mitglieder (Sektion Radsport) Gabel Harald und Ladner Ronald der PI Imst, Baldauf Daniel vom BZS Absam, Nagiller Thomas der API Schönberg und Huemer Klaus der LPD die Rennsaison 2018 mit dem Imster Radmarathon.

 

Am 03.06.2018 um 07.00 Uhr stand Mayer Michael (FI AGM CC inkl. PAZ) mit weit mehr als 2.000 anderen RadsportlerInnen am Start des Glocknerkönigs. Der Start erfolgte in Bruck und das Ziel war das Fuschertörl - Gedenkkapelle auf einer Seehöhe von 2445m. Bei perfekten Wetterbedingungen konnte er sich den Gesamt 7ten Platz mit einer Zeit von 1:24.35 sichern.

Top motiviert starteten Harald Gabl und Ronald Ladner , beide PI Imst, beim Kaunertaler Gletscherkaiser XXL, welcher erstmals ins Heimatrayon der beiden Teilnehmer führte. Gestartet wurde am 17.06.2018 pünktlich um 07:00 Uhr in Feichten im Kaunertal talauswärts über den Piller nach Imst, nochmals über Fließ auf den Piller und zur höchsten Bergankunft Österreichs auf den Kaunertaler Gletscher auf 2750 m. Harald u Ronald konnten sich stets in sehr schnellen vorderen Gruppen behaupten und fuhren gemeinsam in den Schlussanstieg beim Gepatschhaus. Harald hatte an diesem Tag eindeutig die besseren Beine und finishte in der Zeit von 5:30,57 Stunden /15.Platz Herren III. Ronald kam mit 74 Sekunden Rückstand ins Ziel und belegte bei den Herren II den 10.Platz. Der Gesamtsieger Mathias NOTHEGGER benötigte 4:31,58 Stunden.  

Ronald und Harald beim Edelweiß Pflücken