PSV Tirol

Polizei Dreikampf

BPM 2017 - Polizei-Dreikampf (USPE)

Am 13. und 14. September 2017 wurde im Rahmen der Bundespolizeimeisterschaften 2017 der Polizei-Dreikampf (USPE) ausgetragen. 

Gestartet wurde der Dreikampf am 13.09.2017 um 08.00 Uhr mit dem Schießbewerb auf der Schießanlage „Thaurer Mure“  des Heeressportverein Absam. Bei diesem Bewerb werden eine Probe- und vier Wettkampfserien zu je fünf Schuss auf eine in 25 Metern entfernt befindliche 10er-Ringscheibe abgegeben. Da die fünf Schuss pro Serie innerhalb von maximal 30 Sekunden abgegeben werden müssen, stehen die Schützen und Schützinnen zu den allgemeinen Anforderungen des Schießsports noch  zusätzlich unter Zeitdruck.

Die besten Schießergebnisse erreichten Alexander BOHRN mit 194 und Daniel BÖHLER mit 191 Ringen beide PSV-EKO Cobra sowie Roman STADLER des LPSV Oberösterreich mit ebenfalls 191 Ringen.

Nachdem alle Athleten und Athletinnen den Schießbewerb absolviert hatten, folgte am Nachmittag des 1. Wettkampftages in der Schwimmhalle des Landessportcenters Tirol in Innsbruck der Schwimmbewerb. Bei diesem musste eine Strecke von 300 Meter (12 Längen in einem 25-Meterbecken) im freien Stil geschwommen werden.

Hier erreichte der ehemalige Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen 2010 in Athen, Thomas DANIEL des LPSV Niederösterreich, mit einer für diesen Bewerb unglaublichen Zeit von 3:26 Minuten die beste Leistung.

Nach dem Schieß- und Schwimmbewerb fand am 2. Wettkampftag der  abschließende Geländelauf der Damen (2.000 Meter) und Herren (3.000 Meter) im Freizeitzentrum Weißlahn in Terfens statt. Dieser wurden nach der sogenannten „Gundersenmethode“ gestartet. Dabei werden die Schieß- und Schwimmergebnisse in Punkte umgerechnet und die/der zwischenzeitlich Führende startet als Erste/r.  Die weiteren Wettkämpfer und Wettkämpferinnen starten laut ihren ermittelten Zeitrückständen.

Mit einer hervorragenden Laufzeit von 09:09 Minuten konnte Thomas DANIEL des LPSV Niederösterreich abermals die beste Disziplinenleistung erbringen.

Nach ausgezeichneten Leistungen konnten schließlich bei den Damen Manuela KOTHLEITNER des LPSV Steiermark und bei den Herren Alexander BOHRN des PSV EKO-Cobra  den Bundesmeistertitel erreichen.

 

Die weiteren Klassensieger: 

Damen AllgK:    Stefanie GÖSCHL                     LPSV Steiermark                                    - 2.743 Punkte

Damen AK:         Manuela KOTHLEITNER         LPSV Steiermark (Bundesmeisterin) - 3.003 Punkte

Herren AllgK:     Daniel BÖHLER                        SV EK Cobra                                            - 3.585 Punkte

Herren AK 30:   Alexander BOHRN                   SV EK Cobra (Bundesmeister)             - 3.815 Punkte

Herren AK 40:   Heinz ESL                                   SV EK Cobra                                           - 3.130 Punkte

Herren AK 50:   Josef LENZ                                 LPSV Oberösterreich                            - 3.033 Punkte

 

Neben der Einzelwertung wurde auch eine Mannschaftswertung durchgeführt. Dabei bilden drei vor dem Bewerb genannte Athleten eine Mannschaft, wobei  die erzielten Gesamtpunkte in den einzelnen Disziplinen werden addiert.

 

Ergebnis Mannschaftswertung:

 

1. SV EK Cobra 1                                                  10.822 Punkte

Müllner Peter                                      3.718

Haindl Stefan                                       3.644

ForstneritschMartin                          3.460 

 

2. SV EK Cobra 2                                                    9.743 Punkte

BohrnAlexander                                 3.815

Böhler Daniel                                       3.585

Mocker Patrick                                    2.343

 

3. LPSV Oberösterreich 1                                        9.535 Punkte

Stadler Roman                                     3.606

Nigl Klaus                                              2.980

Bauer Andreas                                     2.949

 

Zusammengefasst verlief der Polizei-Dreikampf auf einem äußerst hohen Leistungsniveau. Von den Teilnehmern und Teilnehmerinnen gab es sehr viele positive Rückmeldungen zur Organisation, zum Verlauf und den Wettkampfstätten. In diesem Zusammenhang wird dem HSV Absam für die Unterstützung in Form der Benutzungsbewilligung des Schießstandes „Thaurer Mure“ und insbesondere der Obfrau Hedy KONZETT und dem Schießtrainer Hermann SAILER für die tatkräftige Unterstützung während des Schießbewerbs ein besonderer Dank ausgesprochen. An dieser Stelle sei auch der Gemeinde Terfens für die Möglichkeit der Austragung des Laufbewerbes ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Ein weiteres Dankeschön ergeht an alle Helferinnen und Helfer sowie Funktionäre insbesondere an das BZS Tirol, das durch die zur Verfügungstellung von Polizeischülerinnen und -schülern einen maßgeblichen Anteil am positiven und planmäßigen Verlauf des Bewerbs hatte.

Allein der Umstand, dass nur 5 von 10 Polizeisportvereine mit ihren Sportlerinnen und Sportlern dabei waren - ursprünglich waren 44 Teilnehmer und Teilnehmerinnen gemeldet und schließlich gingen lediglich 33 an den Start - wirft einen kleinen Schatten auf diesen sehr anspruchsvollen und interessanten Bewerb, der vor allem drei polizeitypische Anforderungen (schießen, schwimmen, laufen) beinhaltet.

 

Siegfried Rinner, Bewerbsverantwortlicher Polizei-Dreikampf

Bildergalerie