top of page
Suche
  • Autorenbildveronikanorth

Landespolizeimeisterschaft im Eishockey in Telfs 2023

Nach langer coronabedingter Pause konnten am 23. Februar 2023 endlich wieder die Hockey-Skates geschnürt und die 12. Landespolizeimeisterschaft im Eishockey ausgetragen werden. Auch dieses Mal wurde als bewährter Veranstaltungsort das Eissportzentrum Telfs ausgewählt.

Die Freude der Teilnehmer auf das Hockey Turnier konnte man bereits kurz nach der Ausschreibung spüren, da die vorhandenen 10 Startplätze rasch vergeben waren. Eine Mannschaft musste aufgrund personeller Probleme leider ihre Nennung kurzfristig zurückziehen, weshalb schlussendlich 9 Mannschaften am Turnier teilnahmen, was jedoch für die Ausrichtung kein Problem darstellte.

Die teilnehmenden Mannschaften wurden im Vorfeld möglichst fair in zwei Gruppen eingeteilt. Im Turniersystem „Jeder gegen jeden“ spielten die Hockey-Teams die Gruppenplatzierungen aus. Anschließend kam es zu den Kreuz- und Finalspielen.

Anhand der gebotenen Leistungen in den Spielen war klar ersichtlich, dass sich das spielerische Niveau in den letzten Jahren deutlich gesteigert hat. Dies ist auf den Umstand zurückzuführen, dass doch einige teilnehmende Akteure den Eishockeysport vom Kindesalter weg erlernt und ausgeübt haben. Den Zuschauern in der Halle wurden teils hochklassige und spannende Spiele geboten. Trotz all dem Ehrgeiz der Teilnehmer, kamen auch der Spaß und die Unterhaltung nicht zu kurz.


Die Gruppe A gewann die Mannschaft des „SPK Innsbruck“, den Gruppensieg in der Gruppe B sicherte sich das starke Team der „Flying Cops/LKA Tirol“. Es ergaben sich somit die Halbfinalpaarungen „SPK Innsbruck“ gegen „PSV Vorarlberg“ sowie „Flying Cops/LKA Tirol“ gegen „BH Innsbruck/Land“.

Das erste Halbfinalspiel konnte das Team des „SPK Innsbruck“ gegen den Turniersieger von 2020, dem „PSV Vorarlberg“, mit 3:1 für sich entscheiden und ins große Finale einziehen.

Das zweite Halbfinale gewann das Team der „BH Innsbruck/Land“ mit einem Score von 4:1 gegen die „Flying Cops/LKA Tirol“ und zog damit ebenfalls ins große Finale ein. Die Mannschaft der „Flying Cops/LKA Tirol“ musste am Ende den Kräften ein wenig Tribut zollen, da es kurz vor dem Turnierstart zu einigen personellen Ausfällen kam und somit beinahe keine Auswechselspieler zu Verfügung standen.

Vor den beiden Finalspielen folgten noch die einzelnen Platzierungsspiele. Das kleine Finale bestritten die Mannschaften der „Flying Cops/LKA Tirol“ und des „PSV Vorarlberg“. Beide Teams trafen bereits in der Gruppenphase aufeinander, wobei es dort zu einem knappen Sieg der „Cops“ kam. Die Zuschauer sahen ein rassiges Match mit vielen Chancen auf beiden Seiten, welche jedoch meist ungenutzt blieben. Am Ende konnten sich die Vorarlberger mit einem knappen 2:1 den Sieg den 3. Platz sichern.

Danach stieg das große Finale zwischen der „BH Innsbruck/Land““ und dem „SPK Innsbruck“. Auch diese beiden Mannschaften trafen bereits in der Vorrunde aufeinander, wo es zu einem knappen Sieg für das „SPK Innsbruck“ kam. Somit war für Spannung vorgesorgt. Beide Mannschaften drückten aufs Gas, zahlreiche Chancen konnten aber von den beiden starken Torhütern zu Nichte gemacht werden. Die Mannschaft des „SPK Innsbruck“ schaffte es dann, eine der vielen Chancen im Tor des Gegners unterzubringen. Daraufhin drückte die Mannschaft der „BH Innsbruck/Land“ auf den Ausgleich, der jedoch – auch aufgrund einer enorm starken Torhüterleistung – nicht gelingen wollte. Im Gegenteil, durch einen Konter erhöhte die Mannschaft des „SPK Innsbruck“ auf 2:0 und fixierte damit auch den Endstand und den Turniersieg.


Die „BH Innsbruck/Land“ durfte sich jedoch über den hervorragenden 2. Platz freuen und stellte zudem mit Marcel WESTERTHALER den Torschützenkönig des Turniers mit insgesamt 9 Treffern.

Im Anschluss an das Turnier fand die Preisverteilung im Restaurant der Sportanlage Telfs statt. Alle Athleten waren von der Veranstaltung begeistert und sicherten im kommenden Jahr wieder ihre Teilnahme zu. Leider kam es im Turnierverlauf doch zu einigen Verletzungen; der PSV Tirol wünscht daher allen betroffenen Akteuren eine gute Besserung und schnelle Genesung.

Ein besonderer Dank gilt der Marktgemeinde Telfs, der österreichischen Beamtenversicherung sowie der Firma „Swarco“ für die großzügige Unterstützung des Turniers. Ein Dank gebührt auch der BH Innsbruck/Land, welche im heurigen Jahr einen neuen Wanderpokal zur Verfügung stellte. Ein weiterer großer Dank gilt auch den Schiedsrichtern, den Zeitnehmern sowie den Helferinnen in der Kantine, die für das leibliche Wohl der Sportler sorgten.


Ergebnisliste:

  1. Platz: SPK Innsbruck (Tiroler Landesmeister 2020)

  2. Platz: BH Innsbruck/Land

  3. Platz: PSV Vorarlberg

  4. Platz: Flying Cops/LKA Tirol

  5. Platz: SKB Tirol

  6. Platz: JA Innsbruck

  7. Platz: SPG Kufstein

  8. Platz: SPG Innsbruck/Land



Michael KINDLER

PSV-T Sektionsleiter Eishockey








81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page